Mein Blog - Liebes Tagebuch...

PS: Wenn ihr das hier gut oder schlecht findet - Anregungen / Fragen habt - hinterlasst mir eine Nachricht!

EMC Isilon IOps mit PRTG-Monitoring überwachen26.10.2016 14:30 anzeigen
Windows Sicherung Fehler 0X8078002A07.06.2016 10:58 anzeigen
VMware vSphere Update Manager Paket / Patch manuell entfernen08.12.2015 08:27 anzeigen
Fail2Ban für Teamspeak3 Server21.08.2015 10:46 anzeigen
PhpMyAdmin root Login auf bestimmte Clients beschränken17.06.2015 08:13 anzeigen
Debian 8 (Kernel >=3.9) VMware Konsole bleibt schwarz05.05.2015 11:20 anzeigen
Thunderbird Lightning Google Kalender (CalDAV)04.12.2014 07:41 anzeigen
Pure-FTPd TLS "PEM_read_bio:no start line"20.11.2014 08:44 anzeigen
PHP5 + MySQL load data local infile Error 114817.04.2014 13:27 anzeigen
Pure-FTPd und MySQL Last User Access Logging13.12.2013 11:55 anzeigen
MySQL / PhpMyAdmin Fehler: Doppelte InnoDB Foreign Key Constraints25.10.2013 11:25 anzeigen
vSphere Replication Fehler: MISSING PLACEHOLDER14.10.2013 08:34 anzeigen
MySQL ERROR 130 (HY000)13.06.2013 11:46 anzeigen
MS-SQL Server 2008 - Aktivitätsmonitor Fehler06.03.2013 12:20 anzeigen
Thunderbird IMAP Posteingang (Inbox) & Papierkorb (Trash) doppelt vorhanden05.11.2012 13:18 anzeigen
Redirect Verzeichnis zu URL Parameter mit Apache2 mod_rewrite22.03.2012 08:22 anzeigen
DKIM und SPF mit united-domains.de12.01.2012 08:55 anzeigen
VMware vCenter 5 - Verbindung zu Diensten bricht manchmal ab & PlugIns werden deaktiviert29.09.2011 09:49 anzeigen
Linux V2V Konvertierung XEN -> VMware13.07.2011 12:30 ausblenden
Grundlegendes Problem: XEN Gäste werden mit IDE (hdX) und VMware Gäste mit SCSI (sdX) Platten betrieben. Das bedeutet, dass ein konvertierter Server dann nicht mehr bootet, weil er die Rootpartition nicht finden kann. Daher müssen die Treiber konfiguriert, Pfade angepasst und InitRD-Images neu geschrieben werden. Diese Beschreibung wurde am Beispiel von Novell SLES erstellt.

1.) Vorbereitung des XEN-Gastes
- mit Yast alle XEN-Paravirt. Treiber entfernen und den XEN-Kernel auch
- Filter -> Suche -> XEN -> alle was da installiert ist löschen
- mit Yast den Kernel-Default (falls nicht vorhanden nachinstallieren) als Standard-Boot-Kernel setzen
- Reboot und testen ob der Gast vollvirtualisiert wieder hoch kommt

2.) Cold-Clone mit VMware Converter
- XEN-Gast mit Converter-CD ISO von VMware booten
- sollte das nicht gehen, eine leere LUN als 1. Platte konfigurieren oder dieser Anweisung folgen:
http://kb.vmware.com/selfservice/microsites/search.do?language=en_US&cmd=displayKC&externalId=1005298
- VMware Converter konfigurieren und mit vCenter verbinden
- Konvertierung durchführen
- alle Partitionen auswählen (nicht einzelne Platten je Partition)
- keine Größenanpassung vornehmen

3.) Anpassungen im Rescue-Mode per CD/DVD in VMware
- VMware Gast nach Konvertierung mit Distributions-DVD (z.b. SLES10-DVD1) oder Knoppix & Co. booten
- Anpassen der /etc/fstab damit /dev/sdX Devices genommen werden
- Anpassung in /etc/sysconfig/kernel für das neue InitRD-Image mit folgenden Modulen vornehmen:
- INITRD_MODULES: piix mptbase mptspi BusLogic processor thermal fan jbd ext3 xfs edd pcnet32 scsi_mod sd_mod sg st
- DOMU_INITRD_MODULES: Zeile komplett auskommentieren (#)
- neues InitRD-Image erstellen: "mkinitrd" ausführen und Ergebnis ansehen ob's geklappt hat (Module s.o.)
- Anpassung in /boot/grub/device.map für hd0 vornehmen (i.d.R. /dev/sda)
- Anpassung in /boot/grub/menu.lst für root~ und resume~ Partitionen (danach "update-grub" bzw. "update-bootloader" ausführen)
- Anpassungen in /etc/modprobe.d/blacklist vornehmen und auskommentiertes Modul "vmware" aktivieren
- Anpassungen in /etc/modprobe.conf vornehmen:
- auskommentieren von "alias eth0 xennet" und "alias scsi_hostadapter xenblk" (falls vorhanden)
- folgende Einträge am Ende vor den Include-Zeilen hinzufügen:
alias eth0 pcnet32
alias scsi_hostadapter mptbase
alias scsi_hostadapter1 mptspi
alias scsi_hostadapter2 ata_piix
- Reboot und Finger gekreuzt halten

4.) Nachträgliche Arbeiten im VMware-Gast
- da neue MAC-Adresse vorhanden muss ethX neu konfiguriert werden
- sonstige Dinge die beim Bootvorgang auffällig waren beheben (dmesg | more)
- VMware Tools installieren
- ggf. Updates über Yast installieren

Hinweis:
Falls die Netzwerkperformance nach Installation der VMware Tools merklich schlechter ist, folgenden Hinweis beachten:
http://kb.vmware.com/selfservice/microsites/search.do?language=en_US&cmd=displayKC&externalId=461197

Quellen und weitere Angaben:
http://communities.vmware.com/thread/174864
http://www.howtoforge.com/how-to-convert-a-xen-virtual-machine-to-vmware
http://wiki.gwdg.de/index.php/Kernel_Moduls_for_Linux_on_VMWare
VMware Workstation 7.x (und andere) Bandbreite beschränken10.03.2011 19:22 anzeigen
DSL Zugangsdaten / Kennwort vergessen - Herausfinden mit Fritz!Box20.02.2011 23:44 anzeigen
PHP 5.3.5 - Problem mit MySQL 5 und OLD_PASSWORD Kennwörtern04.02.2011 09:42 anzeigen
HP Proliant DL160 G6, B110i RAID und SLES11-SP1 X84_64 Installation14.12.2010 14:36 anzeigen
Informatiker-Wetter10.11.2010 11:59 anzeigen
Informatikerwitz10.11.2010 11:56 anzeigen
Das ist doch mal 'ne vernünftige Erklärung, die man auch begreift...20.09.2010 11:18 anzeigen
Windows: Zuletzt verwendet Einträge löschen (Recent)16.08.2010 09:13 anzeigen
Canon ScanLIDE 35 mit Windows 7 (64Bit)13.01.2010 07:00 anzeigen
MSI Eclipse Plus (MS-7566) DriveBooster für Windows 7 (64Bit)05.01.2010 10:05 anzeigen
MSI Eclipse Plus (MS-7566) BIOS05.01.2010 10:00 anzeigen
Archiv folgt... (todo!)

ADS: Debian